Beim Einwintern meines SLC musste ich nun feststellen, dass die Zierleiste auf dem hinteren Kotflügel fahrerseitig nicht mehr ordentlich montiert war. Der Grund war schnell gefunden: die vordere Klammer, die zur Zierleistenfixierung dient, war komplett abgerostet. Wobei abgerostet noch reichlich untertrieben ist, sie war regelrecht in die Zierleistenschiene „eingerostet“ – so war eine saubere Fixierung nicht mehr möglich.

Ein Anruf beim freundlichen Teilehändler brachte mir die Erkenntnis, dass eine neue Zierleiste zwischenzeitlich für über 80€ gehandelt wird! Mit einem Blick ins EPC und anschließender Suche im Ersatzteilportal von Mercedes-Benz (http://et.mercedes-benz-clubs.com/de/start.jsp) fand ich heraus, dass die besagte Klammer (003 988 1078) für lediglich 1,83€ zu haben ist. Also machte ich mich daran, die Zierleiste zu reparieren:

1.) Demontage der Zierleiste

Hierzu muss die M4 Verschraubung von der Innenseite des hinteren Kotflügels gelöst werden. Anschließend lässt sich die Zierleiste einfach durch wegziehen entfernen.
Bild 1
Bild 1

2.) Mit viel Rostlöser und etwas Geduld können die verrosteten Klammerreste am hinteren Ende der Zierleiste entfernt werden (Bild 1). Unter Umständen muss der Kunststoff mit einem Schraubenzieher vorsichtig weggedrückt werden (Bild 2).

Bild 2
Bild 2

Die rostigen Reste werden vorsichtig mit einem Schraubenzieher oder anderem spitzen Werkzeug vom Blech gelöst. Da man auf der später nicht sichtbaren Seite hantiert, sollte die Zierleiste auf einen Karton/Tuch o.ä. gelegt werden, damit das Blech keinen Schaden (Kratzer) nimmt.

BIld 3
Bild 3

3.) Ist der Übeltäter (Bild 3) entfernt, muss als nächstes die neue Klammer (Bild 4) eingesetzt werden.

Bild 4
Bild 4

Hierzu drückt man die Laufschiene auf einer Länge von 2-3cm mit einem großen Schraubenzieher oder einer Flachzange auf (Bild 5) und setzt die neue Klammer ein.

Bild 5
Bild 5

Hier ist durchaus ein klein wenig Feingefühl notwendig. Anschließend wird die Seitenführung der Laufschiene wieder zurückgedrückt und so gut es geht wieder in Form gebracht. Das Metallteil der Zierleiste vom Kunststoff komplett zu lösen, ist nach meiner Ansicht nicht ohne Zerstörung der kompletten Zierleiste möglich.

4.) Bevor die Zierleiste wieder am Fahrzeug montiert wird, ist es ratsam, die neue Klammer mit etwas Mike Sanders Fett zu behandeln, um dem zu erwartenden Rostfraß wenigstens etwas Einhalt zu gebieten. Ebenfalls sollte die M4 Schraube nebst Unterlegscheibe und Mutter mit Fett geschützt werden.

Nach ca. 1 Stunde Arbeit war die Zierleiste wieder perfekt am SLC angebracht. Übrigens kann so nicht nur die Klammer, sondern auch die Kunststofffixierungen bzw. die Schraube getauscht werden.

Günter Hoferer / RT 70